Auszeichnung für die Umweltarbeit

Umweltschulen in Europa 2018

Im Rahmen des letzjährigen Schulwettbewerbs "Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule 2018“ hat der Freistaat Bayern insgesamt 375 Umweltschulen ausgezeichnet.

 


Für was wurde die Auszeichnung vergeben:

MyChallenge

Über das Schuljahr verteilt findet für die 7. Jahrgangsstufe eine FindungsChallenge und für die 8. und 9. Jahrgangsstufe je eine Halbjahres-Challenge statt. Die Schüler wählen selbst aus, in welchem Challenge-Feld sie sich bewegen möchten (musikalisch, geistig, ökologisch, handwerklich, sozial, künstlerisch oder sportlich) und suchen sich eine Aufgabe, die sie weder über-, noch unterfordert. Zur Unterstützung wird jeder Schüler von einem selbstgewählten Betreuungslehrer begleitet, der Ansprechpartner ist und Hilfestellung geben kann.

Nachhaltige Entwicklung

Anfang des Schuljahres wurde beschlossen, sich für den Titel "Fairtrade-School" zu bewerben. Da auch der Landkreis Schweinfurt im Jahr 2017 diesen Status erhielt, einer von fünf Landkreisen bayernweit, unterstützt unser Landrat Florian Töpper dieses Vorhaben. Die Schulfamilie hat in diesem Schuljahr beispielsweise nur noch Fairtrade-Kaffee (ab September) gekauft, eine jeden Mittwoch (startete im Oktober) stattfindende PowerPause etabliert, die von Schülern mit regionalen Produkten vorbereitet wird, einen Fair-o-maten angeschafft (Mai), über das Jahr verteilt in unterschiedlichen Fächern die Thematik projektbezogen aufgegriffen (Plakatgestaltung in Kunst, "Global denken - anders essen"-Bag in Geographie,...).

 

Weitere Informationen können Sie der Seite http://www.umweltbildung.bayern.de entnehmen.