ESIS-Anmeldung:

Formularcenter:

 

Informationen zur Notfallbetreuung

Für welche Schüler wird ein Betreuungsangebot eingerichtet? (Auszug aus dem FAQ des Kultusministeriums, akt. 23.03.2020, 8:45 Uhr)

Ein flächendeckendes Betreuungsangebot würde das Ziel, das mit den Schulschließungen erreicht werden soll, unterlaufen. Bitte versuchen Sie daher, auch wenn Sie zu den Erziehungsberechtigten im Bereich der kritischen Infrastruktur (s.u.) zählen, möglichst eine private Betreuung Ihrer Kinder im persönlichen Umfeld zu organisieren.

Eine Notfallbetreuung an den Schulen wird eingerichtet für Schülerinnen und Schüler

  • der Jahrgangsstufen 1 bis 4 an Grundschulen und der Grundstufe von Förderschulen sowie
  • der Jahrgangsstufen 5 und 6 an weiterführenden Schulen und den entsprechenden Förderschulen,
  • höherer Jahrgangsstufen, deren Behinderung oder entsprechende Beeinträchtigung eine ganztägige Aufsicht und Betreuung erfordert,

sofern deren Erziehungsberechtigte im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten. Hierzu zählen insbesondere Einrichtungen, die

  • der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe,
  • der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)
  • der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf, z. B. Verkaufspersonal in Lebensmittelgeschäften), des Personen- und Güterverkehrs (z. B. Fernverkehr, Piloten, Fluglotsen), der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation – z. B. Journalisten in der Berichterstattung, nicht dagegen bei Freizeit-Magazinen. Als Beschäftigte im Bereich der Medien gelten nicht nur Redakteure, sondern auch andere in den oben genannten Medien tätige Personen, die für deren Funktionsfähigkeit erforderlich sind) und
  • der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Bitte beachten Sie: Die Notfallbetreuung kann nur dann in Anspruch genommen werden, wenn

  • ein Erziehungsberechtigter im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist oder
  • beide Erziehungsberechtigte des Kindes, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung ihrer Kinder gehindert sind. Voraussetzung ist in diesem Fall, dass kein anderer Erziehungsberechtigter verfügbar ist, um die Betreuung zu übernehmen.

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Notfallbetreuung ist, dass die Kinder

  • keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • keinen Kontakt zu einer infizierten Person haben oder binnen der letzten 14 Tage hatten und
  • sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert-Koch-Institut (RKI) im Zeitpunkt des Aufenthalts als Risikogebiet ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen nach dem Aufenthalt als solches ausgewiesen worden ist. Sollten 14 Tage seit der Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sein und sie keine Krankheitssymptome aufweisen, ist eine Teilnahme möglich.
*NEU* Lerntutoren
Kiosk-App „Schule in Bayern“

Liebe Eltern,

die Digitalisierung schreitet voran und bringt Veränderungen in sämtlichen Lebensbereichen mit sich. Mobile Endgeräte sind aus der Lebensrealität der Menschen nicht mehr wegzudenken. Neben der Kommunikation dienen sie wesentlich auch der Information.
Um diesen Informationskanal zu nutzen, sind ab sofort ausgewählte Publikationen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zusätzlich in der Kiosk-App „Schule in Bayern“ abrufbar. Hier finden Sie unter anderem die Broschüre „Die bayerische Realschule“.

Die App ist mit den gängigen mobilen Betriebssystemen Android und Apple iOS nutzbar und wird in den Appstores von Amazon, Apple und Google gebührenfrei bereitgestellt.

Elternbeirat

Die Namen des für die Schuljahre 2019/2020 und 2020/2021 gewählten Elternbeirates:

   
Thomas Kritzner  
Martha Schütze  
Frank Siegel  
Kerstin Keller  
Resul Demez  
Roland Mantel  
Carolin Böhm  
Kerstin Panzer  

 

Wollen Sie Kontakt mit den Elternvertretern aufnehmen?


Übertritt

Alle Viertklässler erhalten eine Schullaufbahnempfehlung, die sich an dem Notendurchschnitt der Fächer Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachunterricht orientiert (Übertrittszeugnis).

Bis zu einem Notendurchschnitt von 2,33 erhält der Schüler eine Schullaufbahnempfehlung für das Gymnasium bzw. bis zu 2,66 für die Realschule und ab 3,0 für die Mittelschule.

Kinder, die nicht die entsprechende Schullaufbahnempfehlung erhalten haben, können – unabhängig von den in der Grundschule erreichten Noten – bei entsprechendem Willen der Eltern am Probeunterricht an der aufnehmenden Schulart teilnehmen.

Der Probeunterricht ist bestanden, wenn in den Fächern Deutsch und Mathematik mindestens die Noten 3 und 4 oder 4 und 3 erreicht werden.

Bei der Notenkonstellation 4 und 4 in Deutsch und Mathematik im Probeunterricht erfolgt die Freigabe des Elternwillens.

Die 5. Klasse wird „Gelenkklasse“, in der die Schüler an allen Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien verstärkt individuell gefördert werden. Diese Förderstunden an allen weiterführenden Schularten haben zwei Zielsetzungen: Sie erleichtern leistungsschwächeren Schülern, die dem Anforderungsniveau der Schule grundsätzlich gewachsen sind, den Verbleib an der Schule.

Leistungsstärkere Schüler an Mittel- und Realschulen können unterstützt werden, um sie für einen möglichen aufsteigenden Übertritt an eine andere Schulart vorzubereiten. Das neue Verfahren ermöglicht damit mehr Wege, sich begabungsgerecht zu entfalten.

Schulberatung

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler und liebe Eltern,

seit dem Schuljahr 2015/16 bin ich die Beratungslehrkraft an der Staatlichen Realschule Schonungen. Die Schulberatung ist neutral, kostenfrei und vertraulich. Meine Sprechstunde ist donnerstags von 10.30 - 11.15 Uhr und nach Vereinbarung. Anmelden könnt ihr euch/können Sie sich entweder persönlich, oder telefonisch über das Sekretariat.

Ich berate euch/Sie gerne zu folgenden Themen:

• bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten
• bei Verhaltensproblemen
• bei Fragen zur Schullaufbahn
• bei Fragen zu besonderen Begabungen
• bei schulischen Konflikten
• bei der Suche nach außerschulischer Beratung und Unterstützung

Gemeinsame Beratung mit Schulpsychologin Monique Dohlich in den folgenden Feldern:

  • Stärkung der Leistungsfähigkeit (z. B. Abbau von Prüfungsangst, Motivations- und Konzentrationsförderung)
  • Förderung sozialer Kompetenzen (z. B. Prävention und Intervention bei Mobbing)
  • Förderung personaler Kompetenzen (z. B. Stärkung des Selbstvertrauens)
  • Unterstützung in akuten Krisensituationen (z. B. Todesfälle)
  • Aspekte von Inklusion (z. B. Autismus- Spektrum-Störung)

Mit freundlichen Grüßen

Lilan Wolpert
 
 
LINKS:

 

Schulpsychologische Beratung

Staatliche Schulpsychologin StRin (RS) Monique Dohlich

Zuständigkeit für Schüler, Freunde von Betroffenen, Eltern und Lehrkräfte der Realschule Schonungen, der Dr.-Auguste-Kirchner-Realschule Haßfurt, der Ignaz-Michael-Schmidt-Schule Arnstein, der Dr.-Ernst-Schmidt-Realschule Ebern und der Jacob-Curio-Realschule Hofheim

Kontaktdaten:

dm@realschule-schonungen.de
09721/5416116
 
Sprechzeit:              Donnerstag 8:00 - 12:30 Uhr
Telefonsprechzeit:     Dienstag 13:30 - 14:00 Uhr
- Beratung nach vorheriger Anmeldung - 

Bei folgenden Beratungsanlässen bin ich Ansprechpartnerin:
  • Lernförderung (z. B. Vermittlung von Lernstrategien, Begabungen, Diagnostik von Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten)
  • Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten (z. B. AD(H)S)
  • schulische Unterstützung bei klinischen Symptomen (z. B. bei Depression, Ängsten, selbstverletzendem Verhalten, Essstörung)
  • Suchtprävention (z. B. Alkohol- oder Nikotinabhängigkeit)
  • Begleitung der Wiedereingliederungsphase nach stationärem Aufenthalt in einer kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik oder psychosomatischen Kurklinik

Gemeinsame Beratung mit Beratungslehrkraft Lilan Wolpert in den folgenden Feldern:

  • Stärkung der Leistungsfähigkeit (z. B. Abbau von Prüfungsangst, Motivations- und Konzentrationsförderung)
  • Förderung sozialer Kompetenzen (z. B. Prävention und Intervention bei Mobbing)
  • Förderung personaler Kompetenzen (z. B. Stärkung des Selbstvertrauens)
  • Unterstützung in akuten Krisensituationen (z. B. Todesfälle)
  • Aspekte von Inklusion (z. B. Autismus- Spektrum-Störung)
Als Schulpsychologin unterliege ich einer gesetzlichen Schweigepflicht. Die Beratung ist daher stets vertraulich, kostenfrei und freiwillig. Zudem möchte ich auch vorbeugend arbeiten, wodurch eine rechtzeitige Kontaktaufnahme sehr bedeutsam ist.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Monique Dohlich
 

 

 

 

Unterstützungsangebote bei Depressionen

 

Trau Dich! - Anlaufstelle bei Gewalt

Fühlst du dich belästigt?
     Wirst du geärgert?
          Erfährst du Gewalt?
               Hast du Angst?
 

TRAU DICH!!!
Du bekommst Hilfe!

 

Ansprechpartner in der Schule:

  • Frau Seuffert (Schulleiterin)
  • Frau Dohlich (Schulpsychologin)

Beratungsstellen:

  • Herr Schuster (Kinder- und Jugendtelefon der Stadt Schweinfurt) Tel. 09721/516595
  • Frau Römer, Frau Nachtmann (Anlaufstelle für sexuelle Gewalt) Tel. 09721/185233

Online-Beratungsangebot

Wahlpflichtfächergruppen an der Realschule Schonungen im Überblick

In der PDF-Datei finden Sie Informationen zu den Stundentafeln und Inhalten der vier Wahlpflichtfächergruppen an der RS Schonungen. Zusätzlich wird auf geeignete Voraussetzungen eingegangen, um Sie und Ihr Kind bei der Wahl der richtigen Wahlpflichtfächergruppe zu unterstützen. 

Thema Bus

Vertiefte Informationen zum Thema Übertritt und Aufnahme

Weiterführende Links